Archive for September, 2009

Arsenal TV abgeschaltet

Arsenal TV hat seine Sendungen auf Eurobird 1, 28,5° Ost, 11.585 GHz horizontal, beendet.

T-Mobile will “Liga Total” über DVB-H ausstrahlen

Der Mobilfunkbetreiber T-Mobile will sein Fußballprogramm “Liga total” bald über den Handy-TV-Standard DVB-H ausstrahlen. Wie der Branchendienst Kress.de berichtet habe der Vorstand der Deutschen Telekom am Dienstagabend einen entsprechenden Entschluss gefasst. Zu der Entscheidung sei es aufgrund der technischen Probleme gekommen, die der Mobilempfang von “Liga total” zu Beginn der Bundesligasaison verursachte. Wegen der großen Nachfrage nach den Live-Streams von den Begegnungen kam es zu Ausfällen im T-Mobile-Netz.

Digi Sport Hungary auf 9° Ost

Digi Sport Hungary sendet neu und unverschlüsselt in DVB-S2 auf Eurobird 9A, 9° Ost, 12.073 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 3/4).

MTI auf W2

Das serbische Programm MTI – Music Tina Ivanovic ist neu und unverschlüsselt auf Eutelsat W2, 16° Ost, 12.566 GHz vertkkal (SR 2.156, FEC 2/3) zu empfangen.

Dream Multimedia: CI Plus ist kein Standard !!!

Gefahr der Marktabschottung gegeben

Dream Multimedia kritisiert die Einführung von CI Plus.
Die hinter CI Plus stehenden Unternehmen suggerieren, dass es sich bei dieser Schnittstelle um einen festgelegten Standard handelt, was nicht der Fall ist.
Um CI Plus nutzen zu dürfen, müssen Hersteller Testzertifikate erstehen, die von einem einzigen Unternehmen, dem damit beauftragten TC Trust Center, ausgestellt werden. Diese Gatekeeper-Funktion birgt die Gefahr einer  arktabschottung in sich. Die Einführung von CI Plus veranlasste die Verbraucherzentrale NRW zum für Hersteller und Händler  kontraproduktiven Aufruf, vom Kauf von HD-Receivern ohne diese Schnittstelle abzusehen, da mit diesen Set-Top-Boxen die Sender der HD-Plus-Plattform nicht empfangen werden können.
Um eine Bevormundung des Endkunden durch Inhalteanbieter oder Plattformbetreiber zu verhindern, bedarf es jedoch keines Aufrufs zur Kaufzurückhaltung. HD-Receiver ohne CI Plus werden auch in Zukunft sämtliche frei empfangbaren HDTV-Sender darstellen können.

Dream-Sprecher Alpaslan Karasu: „Einen solchen Aufruf gäbe es nicht, wenn in der Diskussion um CI Plus mehr an die Bedürfnisse des Verbrauchers als an die Wünsche der Inhalteanbieter gedacht würde. Ich bin mir sicher, dass der Kunde diese Haltung quittieren wird. CI Plus ist kein Standard und wird auch keiner werden, wenn der Verbraucher merkt, dass mit CI Plus seine Mediennutzung beschnitten wird.“

Quelle: www.dream-multimedia-tv.de

Dreambox Clone Fälschung oder Original? Dream Multimedia bietet mehr Sicherheit für Verbraucher durch neues Verifizierungssystem

Dreambox Fälschung oder original? Dream Multimedia bietet mehr Sicherheit für Verbraucher durch neues Verifizierungssystem für Dreamboxen.

Dream Multimedia geht weiterhin konsequent gegen Raubkopien vor. Zu diesem Zweck hat Dream
ein Verifizierungssystem entwickelt, das mit dem Neustart der Homepage zum Einsatz kommt.
Dream zeigt sich im Internet im neuen modernen Design und bietet seinen Kunden neben etlichen
Informationen zu den einzelnen Dreamboxen auch ein umfangreiches Informationsforum und
zahlreiche Hilfestellungen sowie aktuelle Firmwares als Downloads an.
Auch das Verifizierungssystem ist Bestandteil der neugestalteten Homepage.
Das System besteht aus einem Code, den der Kunde auf der Website www.dream-multimedia-tv.de/zertifizierung
eingeben kann. Es erfolgt eine Echtheitsüberprüfung, durch die der Kunde erfährt, ob es sich bei seiner
Dreambox um ein Original oder um eine Fälschung handelt. Den Code erhält der Kunde über das von Dream
entwickelte Genuine-Plugin, das in allen neuen Firmwares für die Enigma-2-Boxen sowie die DM 600 PVR
enthalten sein wird. Die DM 600 PVR wird ab sofort vom neuen Verifizierungssystem unterstützt, die Enigma-2-Boxen
(DM 7025+, DM 800 HD PVR, DM 8000 HD PVR) folgen in den kommenden Tagen. Das Verifizierungssystem wird das
Sicherheitshologramm auf den Verpackungen der Dreamboxen ersetzen.

Dream-Sprecher Alpaslan Karasu: „Bei der Konzeption unserer neuen Homepage war uns besonders wichtig,
dass unseren Kunden schnell und einfach mit Dream Kontakt aufnehmen können. Mit dem Verifizierungssystem
bieten wir unseren Kunden eine einfache und elegante Lösung an, um Gewissheit zu erlangen, ob eine Dreambox ein
Original oder doch eine Fälschung ist.“

Eurobird 1 wieder störungsfrei

Die technischen Probleme mit Eurobird 1 auf 28,5° Ost sind offenbar gelöst. Wie das Onlineportal Pixelos berichtet, läuft der Satellit mittlerweile wieder störungsfrei. www.eutelsat.de

Sat.1 startet heute neu durch

Wie geplant startet der Privatsender Sat.1 am heutigen Mittwoch mit überarbeitetem Logo, in dem der Ball stärker in den Mittelpunkt rückt, und verändertem On-Air-Design. Zugleich gibt es mit “Colour Your Life!” einen neuen Senderclaim. www.sat1.de

Antenne West TV stellt Satellitenverbreitung wieder ein

Der private Trierer Fernsehsender “Antenne West” will nach Angaben seines Geschäftsführers Sven Herzog über 300.000 Euro Kosten sparen. Das berichtet der “Trierische Volksfreund”. Unter anderem werde die Ausstrahlung über Satellit Astra, 19,2° Ost eingestellt, sagte Herzog der Zeitung. Auch im luxemburgischen Kabelnetz wird der Trierer Sender künftig nicht mehr zu sehen sein. Herzog begründet die Sparmaßnahmen mit ausbleibenden Werbe-Einnahmen. www.antennewest.de

Sky: Vereins-Abos für Fußballclubs in der Kritik

Eine Werbeaktion des Deutschen Fußball Bundes (DFB) mit dem Pay-TV-Plattform Sky für ein Sonntags-Abonnement löst bei Amateurclubs erheblichen Unmut aus. “Das Lockangebot von DFB und Sky ist ein Affront gegen die Vereine”, beklagte Rolf Jägerberg vom Kreisligisten Eintracht Hannover in der “Hannoverschen Allgemeinen Zeitung” (Dienstag). Der Clubchef kritisierte: “Da wird versucht, die Zuschauer von den Amateurplätzen wegzulocken.”

Der DFB hatte rund 27.000 Vereine angeschrieben und ein spezielles Sky-Angebot für die öffentliche Übertragung von Partien am Sonntag im Vereinsheim unterbreitet – dem Hauptspieltag der Amateure. “Wir haben keinen Verein in keiner Weise zu irgendetwas verleitet oder veranlasst”, sagte DFB-Präsident Theo Zwanziger laut einem Bericht der Deutschen Presse Agentur (dpa) am Dienstag zu der Offerte. www.sky.de