Neuer TV-Satellit von SES geht 2013 an den Start – SES-6

Ein neuer Satellit des luxemburgischen SES-Konzerns geht im Jahr 2013 an den Start. Für den Transport ins All ist der International Launch Services (ILS) verantwortlich, der eine Proton-Rakete einsetzt.

satellit_ses_astriumDas teilten die Unternehmen am frühen Mittwochmorgen (Ortszeit) mit. SES-6 soll den bisherigen Himmelskörper NSS-806 auf der Position 319,5º Ost ablösen, der für deutsche Zuschauer aufgrund der Erdkrümmung nicht anzupeilen ist.

Vorgesehen ist das neue Modell hauptsächlich für Kabelnetzanbieter in Nord-, Zentral- und Südamerika, die ihre Programme an Kopfstationen über Satellit zuführen.

SES-6 wiegt rund sechs Tonnen, basiert technisch auf der Eurostar-3000-Plattform von Astrium und trägt 43 C-Band- sowie 43 Ku-Band-Transponder. Wachstum erwartet sich SES vor allem in Lateinamerika, etwa 18 Millionen Haushalte werden angepeilt, das Angebot an HD-Sendern dürfte in den kommenden Jahren deutlich anziehen. Für ILS wäre es der insgesamt sechste Start eines SES-Satelliten seit Unterzeichnung einer Vereinbarung mit dem luxemburgischen Konzern im Sommer 2007.SE

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.